Höhfröschen, 11.09.2018, von FM

Einsatz - Austretende Chemikalie

Am Dienstagvormittag ist aus einem Behälter auf der Ladefläche eines LKW auf dem Betriebsgelände einer Spedition, eine giftige Flüssigkeit ausgetreten. Gegen 11:20 Uhr schrillten die Funkmelder der Pirmasenser THW-Einsatzkräfte mit dem Alarmstichwort: „Einsatzalarm Gefahrstoffzug“.

Im Gewerbepark Höhfröschen war aus einem Gefahrgut-LKW eine giftige, sowie brandfördernde Chemikalie ausgetreten. Die umgehend alarmierte Feuerwehr rückte mit den Gefahrstoffzügen des Landkreises und der Stadt Pirmasens an und pumpte die Flüssigkeit in einen sicheren Behälter um. Zu einer Kontamination des Erdreichs und einer Verunreinigung der Kanalisation kam es hierbei nicht.

Die ausgetretene Chemikalie war am Verladepunkt für den Transport in IBC-Behälter gefüllt worden. Sehr wahrscheinlich hatte sich diese wohl bei Wärme ausgedehnt und ist in Folge ausgetreten.

Der Ortsverband Pirmasens war mit insgesamt 12 Einsatzkräften und zwei Fahrzeugen in das Geschehen eingebunden.

Das THW Pirmasens errichtet und betreibt in solchen Einsatzlagen in der Regel unter eigener Verantwortung die Personendekontamination des Gefahrstoffzuges Pirmasens. Hierzu wurde bereits im Jahr 2012 ein entsprechender Vertrag mit der Stadt Pirmasens unterzeichnet: Link.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: