Neustadt an der Weinstraße, 07.12.2013, von Autor 1

Neue Einsatzkräfte für den Ortsverband Pirmasens

„Bestanden - Herzlichen Glückwunsch!“ Das sind die schönsten Worte die man einem Helferanwärter nach einem anstrengenden (und kalten) Prüfungstag sagen kann.

Gruppenfoto

Der 07. Dezember begann für unsere Mannschaft recht früh, die sechs Prüflinge und ihre Ausbilder und Begleiter trafen sich bereits um 07.00 Uhr in der Unterkunft, denn zum Prüfungsgelände der Geschäftsstelle nach Neustadt a.d.W. sind es noch ein paar Kilometer.

Zu den Prüflingen aus dem Geschäftsbereich Neustadt kamen noch weitere Prüflinge aus Völklingen, Bad Homburg, Frankfurt und Freudenstadt und Frankenthal. Insgesamt wurden an diesem Tag 36 Prüflinge zu Einsatzkräften.

Jedes neue Mitglied im Technischen Hilfswerk beginnt direkt nach dem Eintritt mit der Grundausbildung. Diese besteht aus 80 Ausbildungsstunden und einem 16-stündigen Erste Hilfe Kurs. Während dieser Zeit wird der Helfer mit der Struktur der Organisation vertraut und lernt den Umgang mit den spezifischen Geräten.

Die Grundausbildung ist bundesweit einheitlich. Damit wird erreicht, dass bei allen Helferinnen und Helfern ein allgemeines Verständnis für die Arbeit im THW vorhanden, sowie alle Grundfertigkeiten mit den Geräten gegeben ist.

Am Ende dieser Ausbildung steht die Grundscheinprüfung. Sie besteht aus einem theoretischen und einem praktischen Teil, wo das erlernte in Ausschnitten bewiesen werden muss. Hier werden Themen unter anderem aus folgenden Bereichen geprüft: Holz-, Gestein- und Metallbearbeitung, Bewegen von schweren Lasten, Transport Verletzter, Stromerzeugung, etc...

Nach erfolgreichem Abschluss der Prüfung werden die neuen Helfer den einzelnen Einheiten im Ortsverband zugewiesen und stehen somit für Einsätze zur Verfügung. Ab nun haben die neuen Helfer auch die Möglichkeit sich auf Bereichsebene oder auch an den beiden Bundesschulden in Hoya und Neuhausen weiterzubilden, Seminare zu besuchen und sich für die unterschiedlichsten Aufgaben zu Qualifizieren. Diese sind zum einen, Ausbildungsmaßnahmen für Spezialisten in den Bergungs- und Fachgruppen des THW, sowie z.B. gesetzlich vorgeschriebene Ausbildungsgänge oder die Befähigung an Auslandseinsätzen teilzunehmen.

Zum anderen finden auf den Schulen alle weiterbildenden Lehrgänge statt die ein Helfer besucht haben muss, um in eine Führungsposition berufen zu werden.

Der THW-Ortsverband Pirmasens gratuliert seinen neuen Einsatzkräften Noomi Renner, Mathias Kumschlies, Kai Nagel, Benjamin Mahr, Andrey Smokotin und Nico Weber recht herzlich zu bestandenen Prüfung! Bereits im Frühjahr haben die Kameradinnen Nicole Schneberger und Sabine Kaiser sowie der Kamerad Hans-Jürgen Zipf Ihre Prüfung bestanden! Auch hierzu nochmals: "Herzlichen Glückwunsch!"


  • Gruppenfoto

  • Mündliche Abfrage durch den Prüfer

  • Prüfungsteil Metallbearbeitung

  • Prüfungsteil Bewegen von Lasten

  • Prüfungsteil Metallbearbeitung

  • Prüfungsteil Bewegen von Lasten

  • Prüfungsteil Metallbearbeitung

  • Übergabe der Urkunden

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: