Pirmasens, 10.02.2020, von fm

Sabine war auf Durchreise

Gegen 11:30 Uhr wurde der Ortsverband Pirmasens alarmiert, um eine drohende Gefahr für Passanten und den Verkehr auf der nahegelegenen Bundesstraße 10 abzuwenden.

Eine an einem Elektronikfachmarkt angebrachte großformatige Fassadenverkleidung mit integrierter Werbung, wurde durch den Sturm Sabine aus Ihrer Verankerung gerissen und drohte auf den Eingangsbereich herabzustürzen. Durch Orkanböen begünstigt, hätte diese auch durchaus auf die nahegelegene Bundesstraße geweht werden können. Beim Eintritt beider Ereignisse wären definitiv Menschenleben in Gefahr gewesen oder zu Schaden gekommen. Es galt nun schnell und umsichtig zu handeln.

Durch die Kameraden der Feuerwehr Pirmasens wurde das Fassadenelement gesichert und das THW Pirmasens damit beauftragt, die Fassade kontrolliert zu Boden zu bringen.

Da die Sturmböen in den Mittagsstunden etwas nachgelassen hatten, konnte der Teleskopstapler des Ortsverbandes zum Einsatz gebracht werden, da nun ein sicheres Arbeiten in der Höhe gewährleistet war. Die Fassadenelemente wurden mit Hilfe von Trennschleifern noch an der Fassade in kranbare Größe zerteilt und mit Hilfe eines Kranunternehmens sicher zu Boden gebracht.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: