Hoya, 24.08.2018, von FM

Theorie & Praxis...

…zwei Dinge die uns diese Woche in doppelter Hinsicht begleitet haben. So sprechen wir zum einen von unserem neuen Teleskopstapler, zum anderen von einem Lehrgang an der THW-Bundesschule Hoya. Am Ende haben beide Themen jedoch wieder etwas gemeinsam.

Theoretisch stand für diese Woche die Auslieferung unseres Teleskopstaplers an. Praktisch jedoch wissen wir nicht wann unser neues Bergeräumgerät ausgeliefert wird. Auf Grund Zulieferungsprobleme beim Hersteller verzögert sich die Auslieferung auf unbestimmte Zeit.

Nichts desto trotz, haben wir bereits in dieser Woche zwei unserer Helfer zum Lehrgang an die Bundesschule nach Hoya entsandt, um die Fahrgenehmigung für dieses neue Fahrzeug zu erlangen und den Umgang damit zu erlernen.

Am ersten Tag der Ausbildung ging es mit spannendem theoretischem Unterricht los. Ausgebildet wurde nach DGUV 308-009 Stufe 1 und 2b. Unsere beiden Schüler hatten es heute zuerst mit rechtlichen und im Anschluss mit physikalischen Grundlagen zu tun. (Ja, ein Teleskopstapler kann tatsächlich umfallen :-) ) Weiterhin standen Aufbau uns Arbeitsweise der Teleskopmaschine selbst, sowie das Arbeiten mit dem multifunktionalen Räumgerät auf dem Tagesplan.

Bereits am zweiten Tag standen nach anfänglicher Theorie dann endlich erste praktische Übungen mit dem Teleskopstapler auf dem Tagesplan. Zuerst erfolgte eine Einweisung auf das Fahrzeug. Hier galt es zuerst einmal einen Überblick über die vielen bunten Knöpfchen und Schalter zu bekommen. Zwar weit entfernt von einem Flugzeugträger, aber dennoch super spannend! Im Anschluß wurden dann erste Fahrübungen zum eingewöhnen durchgeführt. In einem Parcours wurden hierbei die verschiedenen Antriebs - und Lenkmöglichkeiten beübt. Im Gegensatz zu einem Auto kann unser künftiges Räumgerät vorne und hinten, oder nur vorne lenken, die Räder alle in eine Richtung drehen... usw... Fachleute sprechen von Hunde- oder Passgang ... Ein spannendes Gerät.

Tag drei brachte Praxis pur! Heute war "Fahren und Bedienen" angesagt! Das bewegen des Räumgerätes im Gelände mit und ohne Last, das Aufnehmen von Schüttgut in unwegsamen Gelände, fahren am Berg mit Last und ausnivelieren des Fahrgestells waren ebenso Bestandteil wie das Aufnehmen und Absetzen von Paletten in verschiedenen Höhen. Auch Arbeiten mit dem Fahrkorb und dem Lasthaken waren Teil der heutigen Ausbildung.

Tag vier könnte mit den Worten "Herzlichen Glückwunsch!" vollumfänglich beschrieben werden. Andrea und Federico sind die ersten beiden im Ortsverband, die -sofern er endlich ausgeliefert wird- unseren Teleskopstapler in den Einsatz bringen dürfen. Nach einem abschließenden praktischen Ausbildungsabschnitt standen die theoretische und praktische Prüfung an, welche beide souverän gemeistert haben. Somit sind wir ab sofort theoretisch Einsatzbereit, ab Tag 1 der Auslieferung dann auch praktisch!

Tag fünf wurde dann noch das Verlasten und Sichern des Räumgerätes auf dem Tiefladeanhänger besprochen und durchgeführt, sowie die Pflege und Wartung der drei Übungsgeräte durchgeführt.

Die Lehrgangswoche endete dann in einer theoretisch ca. sechs Stunden dauernden Heimreise. Die Praxis hingegen war dann jedoch dichter Verkehr und Stau, so dass unsere beiden frisch gebackenen Bergeräumgerätefahrer neun Stunden unterwegs waren.

 

Weitere Bilder finden Sie in unserer Mediathek!


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: