Neustadt an der Weinstraße, 10.07.2022, von fm

Übung Bereitstellungsraum

Zum Abschluss einer Ausbildungsserie zum Thema "Bereitstellungsraum" des THW-Neustadt a.d.W., kamen knapp 50 Fahrzeuge und 130 Beteiligte von befreundeten Katastrophenschutzeinheiten zusammen, um die Abläufe einem realen Stresstest zu unterziehen. Die Übung hat gezeigt, dass das örtliche Konzept unter den gegebenen Bedingungen funktioniert.

Ein Bereitstellungsraum ist eine Stelle, an der Einsatzkräfte und Einsatzmittel des Katastrophenschutzes für den unmittelbaren Einsatz oder vorsorglich gesammelt, gegliedert und bereitgestellt werden. Alle Einsatzkräfte und Einsatzmittel werden bei Ankunft registriert und der Einsatzleitung gemeldet. Auf Anforderung werden diese dann an die Einsatzstelle entsendet.

Der Standort des Bereitstellungsraums befindet sich in sicherer Lage in der Nähe zum Einsatzort, sodass die Kräfte schnell dorthin gelangen können ohne selbst gefährdet zu sein. Im Bereitstellungsraum stehen die Einsatzkräfte möglichst geordnet nach Art, Funktion oder Einheitszugehörigkeit ohne gegenseitige Behinderung.

Darüber hinaus hält das THW mit seinem System BR-500 auch noch spezielle Module vor, die es ermöglichen, innerhalb kurzer Zeit einen autark funktionierenden Bereitstellungsraum mit Unterbringung, sanitären Anlagen und Verpflegung für bis zu 500 Einsatzkräften aufzubauen und zu betreiben.

Herzlichen Dank dem THW Neustadt für die gelungene Organisation und die Einladung!


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: