Niederwörresbach, 18.03.2017, von KJB/FM

Übungssprengung im Steinbruch

Zu einer Übungsprengung kamen die Sprengberechtigten aus den Ortsverbänden Pirmasens, Bitburg und Saarburg sowie die „Fachgruppen Sprengen“ aus den THW- Ortsverbänbden Andernach und Idar-Oberstein in einem Steinbruch bei Niederwörresbach zusammen.Im Rahmen von Übungen müssen die THW-Sprengberechtigten ihr Können regelmäßig nachweisen um Ihre Befähigungen zu erhalten. Der Sprengberechtigte Klaus-Jürgen Becker aus Pirmasens hat zu dieser Übung ebenfalls Anträge, Berechnungen sowie Pläne und Absperrkreise festlegen müssen. Gesprengt wurden einige Knäpper (sehr große Felsbrocken) sowie Betonfertigelemente.

Im Rahmen einer Jährlichen Sicherheitsbelehrung wurden die Beschäftigten des Steinbruches (Sprengberechtigte, Baggerfahrer, Radladerfahrer und Bohrgeräteführer) ebenfalls durch zwei fachkundige Ausbilder unterrichtet. Ein Sprengingenieur referierte über das Thema "Versager beim Sprengen", was für die THW Sprengberechtigten und Sprenghelfer ebenfalls sehr von Interesse war. In Anschluss wurde vom Betriebsleiter des Steinbruchs eine praktische Vorführung über die Auswirkung von Sprengstoff auf eine Baggerschaufel und die Wirkung von Zündern erklärt.

Fachgerecht konnte die Sprengung am Samstagnachmittag durch die THW Sprengberechtigten und die Sprenghelfer vollzogen werden. Übungsziel war es, mit möglichst wenig Sprengstoff, ein gutes Sprengergebnis zu erzielen. Im Ernstfall kann dies erforderlich sein, um umliegende Bauwerke und Gebäude nicht zu beschädigen.

Die Fachgruppen Sprengen mit ihren Sprengberechtigten, arbeiten bei der Rettung, Bergung, Räumung sowie verschiedenen Aufgaben der technischen Hilfe unter Einsatz der Sprengtechnik mit den Bergungsgruppen und insbesondere mit der Fachgruppe Räumen zusammen. Sie rettet eingeschlossene Personen durch Einbruchsprengungen und beseitigt Gefahren an Einsatzstellen. Sie ist an allen Einsätzen des THW beteiligt, bei denen Sprengtechnik und -verfahren zu einem schnellen und sicheren Erfolg bei der Lösung von Einsatzerfordernissen beitragen.

Reale Sprengungen fanden u.a. in den Jahren 2013 und 2014 statt. Unter der Leitung von Klaus-Jürgen Becker wurde die Zufahrt zum Beckenhof freigesprengt, 2014 war er an der Hochhaussprengung in Frankfurt beteiligt.

Video zur Felsensprengung am Beckenhof

Video zur AfE-Hochhaussprengung

Bilder zur Felsensprengung am Beckenhof

Bilder zur AfE-Hochhaussprengung


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: