Pirmasens, 14.04.2015, von Autor 1

Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen

Zu einem Ausbildungsabend rückten die Kräfte des Technischen Zuges zum Übungshaus auf die Husterhöhe aus. Als Ausgangslage wurde ein Verkehrsunfall mit beschädigtem Gebäude angenommen.

Ein Fahrzeug war auf Grund überhöhter Geschwindigkeit von der Fahrbahn abgekommen und ist diagonal in eine Hauswand gefahren. Auf dem Bürgersteig wurde dabei ein Passant erfasst, welcher unter dem Fahrzeug eingeklemmt wurde.

Weiterhin ist im Gebäudeinneren, durch die Wucht des Aufpralls ein Betonteil herabgefallen, welches eine sich im Haus befindliche Person erfasst hatte und unter sich begrub.

Die eintreffenden Kräfte des Technischen Zuges sicherten das Fahrzeug gegen unbeabsichtigtes wegrollen und hoben es im Anschluss behutsam und gleichmäßig mittels den Drucklufthebekissen an, um die darunter befindliche Person befreien zu können.

Parallel dazu erfolgte im Gebäude die Rettung der unter dem Trümmerteil eingeklemmten Person. Die Rettung dieser erfolgte mittels der Hydropresse.

Die Verletzten wurden durch die Einsatzkräfte zur Erstversorgung zur Verletztenablage transportiert und im Anschluss an den Rettungsdienst übergeben.

Der Zugtrupp stellte die notwendigen Kommunikationsverbindungen zu dem Stab, der Leitstelle und dem Rettungsdienst her, und hielt diese über die gesamte Dauer aufrecht.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: