Pirmasens, 27.10.2012, von Frank Maurer

Wenn der Strom knapp wird...

...hilft die Fachgruppe Elektroversorgung des Technischen Hilfswerks (THW). Die Fachgruppe Elektroversorgung springt ein, wenn vorübergehend größerer Energiebedarf abzudecken ist. Mit Ihrer 175kVA-Netzersatzanlage ist sie das mobile Elektrizitätswerk des THW. Über die Stromerzeugung und -einspeisung hinaus sind die Spezialisten dieser Fachgruppe in der Lage, zur Unterstützung von Energieversorgungsunternehmen Reparaturen auf der Ebene des Mittel- und Niederspannungsbereichs vorzunehmen - bis zum Übergabepunkt. Dort beginnt das Aufgabenfeld der Fachgruppe Infrastruktur.

Auf Grund nicht aufschiebbarer Reparaturarbeiten an einer 20-kV-Leitung im Pirmasenser Ortsteil Hengsberg, wurde das THW Pirmasens angefordert um den Ort während der Zeit der Reparatur mit Notstrom zu versorgen.

 

Zusammen mit den Kameraden aus Worms und deren 200kVA-Netzersatzanlage, sowie eines Notstromerzeugers der Stadtwerke Zweibrücken wurde der Vorort von den Morgenstunden ab bis zum Nachmittag mit „blauem Strom“ versorgt.

 

Durch die professionelle Arbeit der ehrenamtlichen Helfer konnten die Reparaturarbeiten zügig erledigt werden, so dass man im Ort nichts von der Umstellung mitbekommen hatte.

 

Ein Dank geht an die Kameraden des THW-Worms für die tolle und Reibungslose Zusammenarbeit!


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP

Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: