Braunschweig, 19.11.2016, von FM

Ehemaliger Pirmasenser Helfer nun Geschäftsführer des Technischen Hilfswerks für Braunschweig

Mit einer Feierstunde wurde der bisherige Geschäftsführer für den Geschäftsbereich Braunschweig, Ewald Langstein, am 19. November 2016 verabschiedet und sein Nachfolger in das Amt eingeführt. Sebastian Orthwein ist damit für elf THW-Ortsverbände mit insgesamt rund 1.500 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer verantwortlich.

Sebastian Orthwein (Geschäftsführer Geschäftsstelle Braunschweig)

"Mit Sebastian Orthwein haben wir einen jungen Geschäftsführer gefunden, der über einige Erfahrung auf der ehrenamtlichen und der hauptamtlichen Seite des THW verfügt", sagte die Landesbeauftragte für Bremen und Niedersachsen, Sabine Lackner. "Gemeinsam mit seinem Team in der Geschäftsstelle Braunschweig wird er zukünftig wichtiger Ansprechpartner für elf Ortsverbände aus seinem Bereich sein."

Sebastian Orthwein begann 2012 seine THW-Laufbahn als ehrenamtlicher Helfer im Ortsverband Pirmasens. 2014 machte er sein Hobby zum Beruf und wechselte als Sachbearbeiter Einsatz in die THW-Geschäftsstelle Oldenburg. Der bisherige Geschäftsführer Ewald Langstein wechselte zum August 2016 in die THW-Leitung und wurde für fünf Jahre zum Konfliktbeauftragten berufen.

Die THW-Geschäftsstelle Braunschweig betreut die elf Ortsverbände in Braunschweig, Elze, Gifhorn, Helmstedt, Hildesheim, Peine, Salzgitter, Sarstedt, Schöningen, Wolfenbüttel und Wolfsburg mit rund 1.500 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern.

Eine kleine Delegation aus dem Ortsverband Pirmasens wohnte der Veranstaltung bei. Wir gratulieren Sebastian zu diesem verantwortungsvollen Amt und wünschen im viel Erfolg und stets ein glückliches Händchen bei seinen Entscheidungen.


  • Sebastian Orthwein (Geschäftsführer Geschäftsstelle Braunschweig)

  • Sabine Lackner (Landesbeauftragte für Bremen und Niedersachsen), Ewald Langenstein (Konfliktbeauftragter) Sebastian Orthwein (Geschäftsführer Braunschweig)

  • Carsten Müller (Mitglied des Bundestages)

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: