Pirmasens, 21.11.2015, von Autor 1

Jahresfeier 2015

Auch in diesem Jahr blickte der Ortsverband Pirmasens auf ein ereignisreiches Jahr zurück. Etwa 80 Gäste, Helfer und Helferinnen des Ortsverbandes sowie Vertreter aus Politik, Wirtschaft und befreundeten Organisationen, fanden sich im Festsaal der „Kulisse“ in Pirmasens, der tradtitionell in der blauen Farbe der Bundesanstalt festlich geschmückt war, ein.

Sven Böling, Ortsbeauftragter für Pirmasens, hieß bei der Begrüßung als Ehrengäste u.a. Angelika Glöckner (MdB) , Thomas Weiner (MdL), den Beigeordneter der Stadt Pirmasens, Michael Schieler sowie zahlreiche Vertreter der politischen Parteien und befreundeten Organisationen wie Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienste willkommen.

Der von Klaus Lehmann im Interviewstil vorgetragene und bebilderte Jahresrückblick zeigte die Geschehnisse des vergangenen Jahres, das vielfältige Aufgabenspektrum, das Engagement und die Qualität der Arbeit des THW-Ortsverbandes Pirmasens auf. Unterstützung holte sich der Referent bei seinem Vortrag bei den einzelnen Beiträgen vom Zug- und den Gruppenführern der jeweiligen Einheiten.

Michael Schieler wurde zum Thema "Neue Liegenschaft" um eine Stellungnahme ersucht. Es war im Vorfeld zu Unstimmigkeiten mit der Stadt gekommen, da ein vom THW favorisierter Standort auf der Husterhöhe abgelehnt wurde. Schieler erläuterte den Anwesenden Helfern und Gästen, dass der Bebauungsplan ausschließlich eine Nutzung im KFZ-Gewerbe vorsah und dieser als Satzung für die Verwaltung verbindlich war und rechtlich keine Ausnahme zuließ. Mittlerweile gab es durch die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BimA) und den Ortsverband eine erneute Suche nach einem adäquaten THW-Standort in Pirmasens mit Unterstützung der Stadtverwaltung. Die BImA hat dem Ortsverband drei in Frage kommende Bestandsimmobilien angeboten, von denen man sich zwischenzeitlich für eine entschieden hat. Die Zustimmung der THW-Leitung in Bonn steht noch aus, diese ist aber zu Beginn Dezember 2015 zu erwarten. Sobald diese vorliegt wird der zukünftige Standort des Ortsverbandes Pirmasens bekanntgegeben. Der Umzug ins neue Domizil ist dann für Herbst 2016 anvisiert.

Die Fachgruppe Räumen, Typ C, bemängelte die fehlende Ausstattung der Gruppe. Statt dem notwendigen und erwarteten LKW-Kipper mit Teleskoplader und Tiefladeranhänger wurde als Übergangslösung lediglich ein 42 Jahre alter LKW zugewiesen.

Für den Bereich der Jugendgruppe Fachgruppe "Zukunft" des Ortsverbandes, berichteten Jugendliche über die interessanten Teilnahmen an Veranstaltungen wie dem Landesjugendlager in Worms, "Mo Gugge" im Strecktal, dem Rheinland-Pfalz-Tag in Ramstein und den Besuchen der Rettungsleitstelle Südpfalz in Landau sowie dem Westwallmuseum in Niedersimten.

Übungen des Technischen Zuges konnten den hohen Ausbildungsstand Ortsverbandes bestätigen, wie der Ausbildungsbeauftragte Frank Maurer berichtete. Auch wurden im abgelaufenen Jahr wieder zahlreiche Fach- und Weiterbildungslehrgänge an THW-Bundesschulen besucht. So gab es auch gemeinsame Ausbildungen mit den Feuerwehren der Stadt und des Kreises und eine gemeinsame Übung am AWO-Seniorenheim bei dem das Zusammenspiel von Feuerwehr, Rettungsdiensten und des THW geprobt wurde.

Beim Rheinland-Pfalz-Tag in Ramstein wurde das Infozelt der Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (z.B. Polizei, Zoll, Feuerwehr) betreut, welches u.a. zum Ziel hatte den Bürgen die Arbeit der Organisationen zu erläutern und neue Helfer für die Hilfsorganisationen zu gewinnen.

Äußerst vielseitig gestalteten sich auch die Einsätze im vergangenen Jahr. Beispielhaft nannte Klaus Lehmann dazu die technischen Hilfeleistungen beim Freischleppen von feststeckenden LKWs im Winter auf der Bundesstraße 270, bei Gebäude-Sicherungsarbeiten anlässlich von Unfällen oder Einbrüchen, bei der Einrichtung der Flüchtlingsunterkunft im Zweibrücker Flugplatzgebäude und die Unterstützung bei der Ausleuchtung von Kontrollstellen an den Bundesgrenzen nach den Terroranschlägen in Frankreich.

Dank für die geleistete Arbeit erging letztlich auch vom 1. Vorsitzenden der THW-Helfervereinigung an die Helferschaft, welche im vergangenen Jahr zugunsten des Allgemeinwohles ca. 12 000 Stunden an ehrenamtlicher Arbeit erbracht hatten. Im aktuellen Jahr liegt die Stundenzahl bereits bei 10.300.

Zum Abschluss des offiziellen Teiles der Jahresfeier konnte der Ortsbeauftragte Sven Böling zwei Berufungen vornehmen: Klaus Lehmann wurde per Urkunde zum "Stellvertretenden Ortsbeauftragter für Pirmasens" und Dietmar Schaaf per Urkunde zum "Schirrmeister" ernannt. Aufgrund ihrer Zusatzqualifikationen erhielten Christian Amschler und Kevin Hemmer die Berufungsurkunden als "Ausbilder und Prüfer Grundausbildung", Nico Weber wurde zur "Befähigten Person Technik" und Steven Heberle zur "Befähigten Person Elektro" berufen. Letztendlich wurde auch Marcel Scherer zum "IT-Administrator" berufen.

Abschließend gab es noch drei Ehrungen: Die Urkunde vom THW-Landesbeauftragten für Rheinland-Pfalz, Hessen und das Saarland für das Dienstjubiläum von 10 Jahren erhielt Federico Mas, für 20 Jahre Frank Maurer und für stolze 25 Jahre wurde Jörg Leppert geehrt.

Ganz zum Schluss vor Eröffnung des Buffets, durften die Frauen der THW-Helferschaft auf die Bühne. Vom Ortsbeauftragten gab es für die Ehefrauen und Lebensgefährtinnen der THW-Helfer ein kleines Präsent, symbolisch für das gezeigte Verständnis, überreicht, wenn der Partner nach einem THW-Einsatz oder einem "Dienst-Tag" (einmal wieder) verspätet nach Hause kam und künftig vielleicht kommt.

Im Anschluß an das Abendessen wurden interessante Gespräche in gemütlicher Runde geführt.

 

 

Weitere Bilder und Presseberichte finden Sie in unserer Mediathek...


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: