Pirmasens, 08.06.2020, von fm

Nach Dachstuhlbrand im Einsatz

Am Montag gegen 14.00 Uhr brannte der Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses in Pirmasens. Die Kameraden der Feuerwehr waren mit mehreren Fahrzeugen im Einsatz und konnten ein Übergreifen des brennenden Dachstuhls auf die angrenzenden Nachbargebäude insoweit verhindern, dass es dort zu nur leichten Schäden kam.

Der Dachstuhl des betroffenen Gebäudes brannte vollständig aus. Auch die darunter liegenden Stockwerke wurden in Mitleidenschaft gezogen.

Auf Anforderung der Feuerwehr Pirmasens, kam der Fachberater des Ortsverbandes zum Einsatz, welcher sich umgehend dazu entschied, die Baufachberaterin aus dem THW-Ortsverband Landau hinzuzuziehen, da das Objekt u.a. über Holzbalkendecken verfügt und durch das Feuer auch die beiden Kamine offenbar in Ihrer Standfestigkeit beeinträchtigt waren und drohten abzustürzen.

So wurde kurzerhand der Ortsverband Pirmasens komplett alarmiert, da davon auszugehen war, dass die Stockwerke zeitnah durchgehend abgestützt werden müssen und auch die Kamine gesichert oder gar abgetragen werden müssen. Dies bestätigte sich allerdings im weiteren Verlauf nicht, so dass keine größeren Maßnahmen durchzuführen war. Die vor dem Haus verlaufende Straße wurde für den Verkehr im Nachgang voll gesperrt.

Bei dem Brandereignis verstarb eine Person, welche durch die Pirmasenser THW-Einsatzkräfte geborgen werden musste. Die Ermittlungen der Polizei laufen noch.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: