Rodalben, 29.07.2014, von Autor 1

Unwetter über der Südwestpfalz

Am Dienstagabend waren hunderte Einsatzkräfte von Feuerwehren und Technischem Hilfswerk im Landkreis Südwestpfalz im Einsatz, um die Folgen des verheerenden Unwetters zu beseitigen.

Zusammenkuppeln von Druckschläuchen

Besonders schlimm traf es dabei die Stadt Rodalben und die Gemeinde Thaleischweiler-Fröschen.

Ab dem frühen Abend bis spät in die Nacht waren die Einsatzkräfte des THW im Wasserwerk Rodalben im Einsatz, um die Folgen der sehr ergiebigen Regenfälle zu beseitigen. Das Wasserwerk Rodalben versorgt die Stadt Pirmasens mit Trinkwasser, ein dauerhafter Ausfall hätte weitreichende Folgen mit sich gebracht.

Für die Einsatzkräfte galt es, die eingedrungenen Wassermassen abzupumpen und ein weiteres nachlaufen des Wassers zu verhindern, damit die empfindliche Technik keinen größeren Schaden nimmt und keine weitere Gefahr für das Trinkwasser ausgeht.

Im Einsatz waren mehrere Pumpen mit einer Gesamtleistung von bis zu 6000 Liter pro Minute. Weiterhin wurde zum Schutz der Anlage ein Sandsackwall errichtet und die Schadenstelle großflächig ausgeleuchtet.

Gegen 2.00 Uhr konnte die Einsatzstelle wieder an die Stadtwerke Pirmasens übergeben werden. Zu diesem Zeitpunkt war es möglich einen Teil der Stromversorgung wieder zuzuschalten. Somit konnte das Wasserwerk wieder Teilweise in Betrieb genommen werden.

Über die Dauer des Einsatzes waren insgesamt 28 Helfer aus den Ortsverbänden Pirmasens, Hauenstein und Zweibrücken ins Einsatzgeschehen eingebunden.

 

Weitere Bilder und Zeitungsberichte finden Sie in unserer Mediathek!


  • Zusammenkuppeln von Druckschläuchen

  • Das überflutete Wasserwerk

  • Einsatzkraft beim ausrollen eines Druckschlauches

  • Abgepumptes Wasser

  • Wasserförderung und Ausleuchtung der Einsatzstelle

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: